| Finanzierung
Neubauprojekt "Quartier Beelitz-Heilstätten" von der VERIMAG Vertriebs- und Marketingges. mbH

Eine eigene Wohnung mitten in der Stadt, ein kleines Haus im Grünen -das ist der Traum vieler Familien und Paare und immer öfter auch der Wunsch vieler Singles. Dabei spielen neue Lebensentwürfe genauso eine Rolle wie historisch niedrige Bauzinsen und hohe Mieten besonders für Single-Wohnungen. Wie die Baufinanzierung – auch für Alleinlebende – gelingt, erklären wir hier.

Die gute Nachricht zuerst: Auch wenn es Single-Bauherren bei der Finanzierung schwerer haben als Paare, überwiegen die positiven Punkte:

Die Immobilie gehört ihnen ganz allein. Finanzierungsengpässe bei Scheidung und Trennung spielen keine Rolle. Kompromisse bei Gestaltung und Lage brauchen Alleinlebende nicht zu schließen: Sie bestimmen, wie ihr Traumhaus aussieht, welcher Stadtteil für sie in Frage kommt, ob ein offener Grundriss zum Lebensstil passt, die Wohnung auf zwei Ebenen praktisch ist oder barrierefrei sein soll.

Radu Floris/Pexels

Doch ganz gleich, ob Sie als Single oder zu mehreren eine Immobilie finanzieren, wichtige Punkte für eine entspannte Finanzierung sind sicher die Eigenkapitalquote und die Einnahmengenerierung. Merten Larisch, Teamleiter Altersvorsorge-, Geldanlage- und Immobilienfinanzierungsberatung der Verbraucherzentrale Bayern hält zudem die realistische und langfristige Planung sowie eine gute Beratung für obligat.    

Vom Eigenkapital bis zur Lebensplanung. 5 Punkte, die Ihnen bei der Planung helfen!

01 EIGENKAPITAL

Es heißt immer wieder Alleinstehende brauchen mehr Eigenkapital als Paare und Banken seien bei Singles kritischer. Der dort geforderte Eigenkapital-Anteil liege statt bei 20 % bei 40 % und mehr.

Für den Anteil des Eigenkapitals sind tatsächlich weniger die Bank als der gewünschte Lebensstandard und die Zuverlässigkeit des Kreditnehmers  ausschlaggebend. Bauherren, die einen großen Teil des Immobilienkredits mit eigenen Mitteln bestreiten können, profitieren später von einer niedrigen Zinslast.

02 KREDITRATEN

Wenn die monatlichen Kreditraten nicht mehr als 30 Prozent des Monatseinkommens betragen, bleibt in der Regel noch genügend Geld übrig für den Aufbau von Reserven. Manche Banken halten auch höhere Kreditraten (40% des Nettoeinkommens) für realistisch. Entscheidend für die Kreditrate ist mit Sicherheit die langfristige monatliche zuverlässige Bedienung der Kredite.

Wie viel Geld unterm Strich für Lebenshaltung, Reparaturen und Neuanschaffungen übrigbleiben muss, hängt auch von Ihrem individuellen Lebensstil ab: Fahren Sie mit dem Rad oder pendeln Sie mit dem Auto zur Arbeit? Haben Sie hohe Kinderbetreuungskosten oder sind Sie kinderlos?

03 SONDERTILGUNGEN

Statt auf Sondertilgungen sollten Alleinlebende auf den Aufbau eines finanziellen Polsters setzen. Ein zweites Einkommen, das Singles in Notfällen absichert, gibt es ja nicht.

04 SOUVERÄN KALKULIEREN!

Die Kalkulation monatlicher Fixkosten und das Einplanen auch unregelmäßiger Ausgaben sind für eine solide Finanzierung wichtig.

Christina Morillo / pexels

Praktische Checklisten, um auch versteckte Kosten im Blick zu behalten, bieten Verbraucherzentralen. Aufgelistet sind z.B. Ausgaben für Kredite, Versicherungen, Rücklagenansparung, Hausnebenkosten sowie Kosten für Anschaffungen und Urlaubsreisen.

  • Stichwort Versicherung. Für Verbraucherschützer Merten Larisch ist das Abschließen einer Berufsunfähigkeitsunfähigkeitsversicherung elementar. „Jeder Vierte wird berufsunfähig“ gibt der Finanzexperte zu bedenken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung greift im Notfall. Die Ratenzahlung läuft also auch dann weiter, wenn Sie nicht mehr fit sind und Ihren Beruf ausüben können. 
  • Stichwort Urlaub: Viele Bauherren planen in den ersten Jahren auf Reisen zu verzichten. Im Hinblick auf Kinder ist das oft keine gute Idee, weiß Larisch. Auch größere Anschaffungen für die Kids wie Computer & Co oder Kosten für Nachhilfe und Kinderbetreuung sollten Singles mit Kindern für eine entspannte Finanzierung im Blick haben.
Bild: Xavier Louton/ unsplash
  • Stichwort Rücklagenansparung: Für die Werterhaltung Ihrer Immobilie sollten Sie eine Pauschale von etwa 2 Euro im Monat pro Quadratmeter einplanen.

05 LANGFRISTIG PLANEN

Der Wunsch vieler Singles unabhängig zu sein, aber auch Karrierepläne und Neuorientierungen bei der Berufswahl, führen oft dazu, dass die Familienplanung nicht mehr unbedingt auf Platz 1 auf der persönlichen Agenda zu finden ist.

Schön, wenn die Immobilie trotzdem so geplant werden kann, dass sie auch dann passt, wenn sich die persönlichen Lebensumstände ändern.

Konkret: Flexible Grundrisse bieten Großzügigkeit und Rückzugmöglichkeiten.

Da sich bei jüngeren Alleinstehenden die Lebensumstände schnell ändern können, sollten sie beim Hauskauf zudem besonders auf die Lage achten. Ein Umzug aus privaten oder beruflichen Gründen macht den Aspekt der Wiederverkaufbarkeit besonders elementar.      

Individuelle Beratung, Infos und praktische Checklisten finden Sie bei den Verbraucherzentralen, bei Stiftung Warentest oder bei Immobilienfinanzierungsberatern – zum Beispiel Interhyp.

Text: Tanja Zimmermann

Vor dem Immobilienkauf gibt es viele Dinge zu beachten und zahlreiche neue Themen zu entdecken. Zum Beispiel den Bebauungsplan. Lesen Sie, wie Sie den Bebauungsplan richtig lesen.


Unser Titelbild stammt aus dem Bauvorhaben „Quartier Beelitz Heilstätten“, angeboten von der VERIMAG Vertriebs- und Marketingges mbH