| Immobilien-Kauf
"Real estate investment in Germany: a beginners' guide" – Title picture: new build property development project "Glücksgefuhl Germering" in Munich-Germering by CONCEPT Bau GmbH.

Laut einer aktuellen Studie des Münchner Bauträgers concept Bau GmbH sind bereits rund Dreiviertel aller Münchner davon überzeugt, dass Immobilien eine zukunftsträchtige Kapitalanlage sind. Damit stehen sie nicht allein. Immer mehr potenzielle Käufer von Neubauwohnungen in ganz Deutschland erwägen, ihren Besitz künftig zu vermieten und als Kapitalanlage zu nutzen. Für alle, die zum ersten Mal eine Immobilie zur Kapitalanlage erwerben, haben wir nachfolgend einige Tipps zusammengestellt.

Ein wesentliches Kaufkriterium für Immobilien zur Kapitalanlage ist nach wie vor die Lage. Entscheidend ist: hat die Region Zukunft? Gibt es im Umkreis ausreichend Arbeitsplätze und siedeln sich bestenfalls große Arbeitgeber in der Nähe an? Wie ist die Anbindung an die Innenstadt bzw. in umliegende Metropolen und wie sieht es mit Kitas, Schulen und Ärzten im Umkreis aus? Ein besonders innovatives Standort-Kriterium haben jetzt Marktforscher in den USA herausgefunden.

Lage-Kriterium Starbucks-Filiale

Der US-Immobiliendienstleister Zillow ermittelte laut einem Bericht des Focus, dass die Mieten insbesondere in den Vierteln steigen, in denen es Filialen des Kaffeeherstellers Starbucks gibt. Das gilt auch hierzulande. Starbucks hat nicht nur einen guten Riecher für Kaffeebohnen, sondern auch dafür, wo es in Zukunft Wertsteigerungen im Bereich Immobilien gibt. Der börsennotierte Kaffeekonzern investiert seinerseits viel in Marktforschung und erkennt künftige Trend-Standorte in Metropolen schnell. Sie sehen also eine Starbucks-Filiale im Umkreis der Eigentumswohnung, die Sie interessiert? Ein gutes Zeichen für den Standort-Faktor!

Einkaufsmöglichkeiten im Umkreis?

Der „Supermarkt um die Ecke“ gilt seit Langem als ein entscheidendes Lagekriterium beim Wohnungskauf. Allerdings sollten Sie darauf achten, ob sich auch Boutiquen, Feinkostläden und kleinere Fachgeschäfte im Umkreis befinden. Denn in der Regel wissen ihre Besitzer, wo sich eine langjährige zahlungskräftige Kundschaft befindet und deshalb haben sie sich auf diese Umgebung eingestellt.

Was wünscht sich der Mieter?

Auch wenn es schwer fällt: beim Kauf der ersten Wohnung zur Kapitalanlage sollte man nicht ausschließlich vom persönlichen Geschmack ausgehen. Vielmehr ist es ratsam, sich am gängigen Geschmack der künftigen Mieter auszurichten und sich zu fragen, wie diese wohnen und leben möchten. Nicht das Unikat ist entscheidend, sondern das angesagte, gut geschnittene Wohnobjekt, welches die Bedürfnisse eines Singles (die meisten der aktuell zur Kapitalanlage gekauften Wohnungen sind Singlewohnungen) erfüllt. Experten vom Immobilienverband (IVD) gehen davon aus, dass die Nachfrage nach diesen Wohnungen und Apartments in den kommenden 15 Jahren extrem ansteigen wird, gefolgt von dem Bedarf an Wohnungen für Paare.

Zeitlose Ausstattungen bieten Vorteile

Eine zeitlose Wohnungsausstattung, die in vielen Jahren noch als elegant und hochwertig eingestuft wird, hat sich bei Mietern als sehr beliebt herausgestellt.

Dazu gehören hochwertiges Parkett, ein Balkon oder eine Terrasse, elegante Marken-Sanitärobjekte im Bad und natürlich eine gute Wärmedämmung. Mehr zum Thema „Ausstattung in Neubau-Immobilien“ finden Sie hier.

Den richtigen Immobilien-Verwalter finden

Bei zahlreichen Neubau-Immobilien übernehmen große Betreiber-Gesellschaften später die Verwaltung und oft auch Vermietung der Wohnanlage. Da dies jedoch nicht immer der Fall ist und sich viele Käufer selber um die Vermietung ihrer Eigentumswohnung kümmern möchten, ist die Wahl des richtigen Verwalters wichtig. Wer jetzt die Augen offen hält, erspart sich unter Umständen später einiges an Ärger. Wichtig ist, einen Verwalter zu wählen, der eine kaufmännische oder bautechnische Ausbildung absolviert hat und gut kommunizieren kann. Tipps hierzu erhalten Sie auch vom BVI (Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V.).

Wer ist der beste Mieter?

Endlich ist alles geklärt: die Wohnung befindet sich in einem Stadtviertel mit guten Entwicklungsperspektiven, die Ausstattung ist gut und die Finanzierung clever durchdacht. Jetzt geht es darum, den geeigneten Mieter zu finden. Dazu gibt zum Beispiel der Eigentümerverband Haus & Grund Hinweise.

Einen ersten Eindruck potenzieller Kandidaten gibt Ihnen der Besichtigungstermin. Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl. Wer ist Ihnen sympathisch, wer wirkt zuverlässig? Das kann letzten Endes wichtiger sein als die Frage „wer hat das größte Einkommen?“ Wobei Letzteres natürlich nicht unwichtig ist. Sie möchten schließlich einen Mieter, der sich die Wohnung langfristig auch leisten kann. Mieter gehen davon aus, dass Sie als potenzieller Vermieter vorab einige „Basics“ einfordern: In der Regel sind Belege über die letzten drei Monatsgehälter üblich, oftmals wird auch eine Schufa-Auskunft (Bonitätsprüfung) eingeholt, die jedoch nicht älter als drei Monate sein sollte. Klären Sie auch ab, ob der Mieter allein wohnen wird oder ob geplant ist, dass Lebensgefährten in absehbarer Zukunft mit einziehen werden.

Sie möchten die Suche nach der Neubauwohnung zur Kapitalanlage jetzt starten? Dann finden Sie hier weitere Tipps zum Immobilienkauf.

Unser Titelbild zeigt das Bauvorhaben „Glücksgefühl Germering“ von der CONCEPT Bau GmbH.