| Immobilien-Kauf

Wenn der bevorzugte Standort geklärt ist, der Immobilientyp feststeht und der Kostenrahmen umrissen ist, kann es losgehen mit dem Anfordern von Exposés. Aber nicht jedes Exposé hält, was der Name verspricht und die Informationen sind nicht selten eher dürftig. Lesen Sie nachfolgend, was ein korrektes Exposé ausmacht und wie Sie die wichtigsten Informationen auf einen Blick erkennen.

Den ersten Schritt zur umfassenden Informationsbeschaffung machen Sie: anstatt einfach das Exposé anzufordern, können Sie gleich mit dem ersten Anruf, der ersten E-Mail oder dem Ausfüllen des Exposé-Formulars, zum Beispiel auf dem neubau kompass, bereits konkrete Fragen formulieren. Interessieren Sie sich für eine Neubau-Immobilie mit 2 oder 3 Zimmern? Wie viele Quadratmeter soll sie umfassen? Schreiben Sie Ihre Fragen in das Anforderungsformular oder in die entsprechende E-Mail.

Die wichtigsten Angaben im Exposé

  • Anschrift der Immobilie
  • Grundrisse
  • Angaben zu Balkon, Terrasse, Dachterrasse
  • Visualisierungen / Fotos des Neubauprojektes
  • Baubeschreibung
  • Art der Beheizung und evtl. schon Kostenaufstellungen für den Verbrauch
  • Angaben zur Lage
  • Verfügbarkeit Stellplatz/Garage/Tiefgarage
  • Fertigstellungstermin

Ein weiteres wichtiges Dokument ist die Baubeschreibung. Sie ist einer der zentralen Bestandteile des Kaufvertrags.

Lesen Sie, was eine gute Baubeschreibung ausmacht.