| Bauen

Parkett reparieren: von der Walnuss bis zur Holzapotheke

In sehr vielen Neubauwohnungen wird zumindest im Wohn- und Schlafbereich Parkett verlegt. Der Holzbelag sieht natürlich aus und wärmt die Füße. Oft sind allerdings bereits nach dem Einzug Kratzer und Dellen im Parkett zu finden. Meistens stammen sie von schweren Möbelstücken und Kisten, die unsanft verrückt werden. Kein Grund zur Panik: es gibt viele Möglichkeiten, das wieder hinzubekommen und den Boden neu strahlen zu lassen.

| Bauen

Gestaltungstipps für offene Wohn-/ Koch- und Essbereiche

In den vergangenen Jahren hat sich in Exposés für Neubau-Immobilien der Trend zu offenen Wohn-Koch- und Essbereichen durchgesetzt. Für jeden, der bislang nicht mit dieser Grundrissvariante gelebt hat, bedeutet das eine Umstellung, meistens auch in der Einrichtung. Lesen Sie, was es bei der Gestaltung des großen offenen Raumes zu beachten gibt.

| Bauen

Holzelemente im Bad: kein Problem

Badelemente aus Holz sind stylish und edel. Früher galt ihr Einsatz als kompliziert, aber das ist jetzt vorbei. Sollten Sie überlegen, zum Jahresende das Bad (neu) zu stylen oder Ihrem Neubau gleich den angesagten Holzlook zu verleihen, lesen Sie was es bei Holz im Bad zu beachten gibt.

Das Wichtigste ist richtiges Lüften. Insbesondere beim Einsatz von Holzelementen im Bad oder auch bei Holzdielen dient ausreichendes und längeres Lüften der Vorbeugung gegen Schimmelbefall.
Holz ist nicht gleich Holz. Deshalb ist es wichtig, die Sorten für die Badausstattung zu wählen, die weniger stark auf Feuchteschwankungen reagieren. Im Fachjargon heißen diese Hölzer „ruhige Hölzer“. Birke zählt in jedem Fall dazu und wird deshalb auch gern im Saunabereich eingesetzt. Nichts falsch machen Sie auch mit kanadischem Ahorn, Buche, Walnuss, Teak, Kiefer und Erle.

| Bauen

Tipps für den Dachausbau

Neubau-Häuser sind ausbaufähig. Insbesondere gilt das für das Dachgeschoss. Mancher Bauträger nennt das in seinem Exposé „Dachausbau zur Reserve“. Diese Häuser sehen in der Baubeschreibung einen späteren Ausbau des obersten Geschosses bereits vor. In der Regel sind sie mit stärkeren Holzbalken und einer solideren Statik ausgestattet. Unabhängig von diesen „Reserven“ entscheiden sich Käufer später zum Ausbau des Dachgeschosses.

| Immobilien-Kauf

Ausstattung: Das gehört zur Standard-Kategorie

Immer mehr Bauträger und Projektentwickler bestätigen: die Kategorien von Neubau-Immobilien und ihre Zuordnungen entwickeln sich permanent nach oben. Was noch vor wenigen Jahren in der Wohnungsausstattung als „gehoben“ galt, zählt mittlerweile längst zum „Standard“. Entsprechend hoch ist das Wohnambiente, zumindest bei Neubauwohnungen, auch in diesem Bereich.