| Immobilien-Kauf

Der Check-up für die Wohnungsabnahme

Eine wichtige Zäsur im Prozess des Immobilienkaufs ist die Wohnungsabnahme. Ab jetzt beginnt die Gewährleistungsfrist. Fortan muss der Käufer nachweisen, dass der Bauträger für nachträglich festgestellte Mängel verantwortlich ist. Vor der Abnahme liegt die Nachweispflicht allein beim Bauträger. Experten sprechen hier von der Umkehrung der Beweislast. 

| Allgemein

Die häufigsten Dachtypen im Neubau Teil 2

In der zweiten Folge unserer Reihe zu beliebten Dachtypen stellen wir heute Dächer vor, die eine Spur außergewöhnlicher gestaltet sind und nicht selten ihr Umfeld um ein mediterranes Flair bereichern. Es lohnt sich der Blick nach oben. Viel Freude beim Lesen!

| Allgemein

Die häufigsten Dachtypen im Neubau Teil 1

Warum wirken manche Häuser hochherrschaftlich, manche funktional und nüchtern, andere modern bis avantgardistisch und wieder andere so großstädtisch? 

Neben Fassadengestaltung und Größe des Objekts spielt die Dachform eine wichtige Rolle. Ganz gleich, welches Dach Ihr Favorit ist – Bei dieser wichtigen Frage entscheidet in der Regel nicht nur Ihr persönlicher Geschmack.

| Immobilien-Kauf

„Der Zeitpunkt für einen Wohnungskauf könnte günstig sein“ – Interview mit Deutsche Bank Research Analyst Dr. Jochen Möbert

Wie lohnend sind Immobilien mittlerweile angesichts von Kostenanstiegen, dem Trendwechsel bei den Finanzierungszinsen und immer neuen gesetzlichen Anforderungen an Energieeffizienz? In welchen Regionen und Sektoren könnten weiterhin die Chancen überwiegen? Welche Fallstricke müssen Eigennutzer und welche sollten Kapitalanleger am Wohnungsmarkt beachten? Diese und weitere Fragen beantwortet Dr. Jochen Möbert, Volkswirt bei Deutsche Bank Research.

| Gebäude-Effizienz

Das grüne Hochhaus – Wie namhafte Architekten nachhaltige Wolkenkratzer gestalten

Hochhäuser erobern unsere Großstädte, in vielen Ländern gelten sie als Symbole für Reichtum und Macht. Ikonische Wolkenkratzer machen die Skylines von Metropolen erst wiedererkennbar. Immer mehr zukunftsweisende Architekturbüros gestalten Hochhäuser mit nachhaltigen Elementen: Durch die Integration von Grünflächen sollen ihre Bewohner den Kontakt zur Natur wahren und auch zur nachhaltigen Stadtplanung tragen bepflanzte Fassaden und Dächer bei. Wir stellen revolutionäre Ideen bekannter Architekturbüros aus aller Welt vor.

| Ratgeber

Grundsteuererklärung: oft geht es ohne ELSTER

Der heiße Sommer 2022 ist anstrengend. Viele Grundstücks- und Immobilieneigentümer ächzen zusätzlich, wenn sie an die Grundsteuererklärung denken, die bis 31. Oktober 2022 fällig ist. Rund 35 Millionen Grundstücke in Deutschland müssen neu bewertet werden. Dafür sind von den Eigentümern viele Daten zu sammeln. Die gute Nachricht: Viele Eigentümer mit Grundstücken in Bundesländern, deren Grundsteuer nach dem Bundesmodell errechnet werden, können das ELSTER-Portal umgehen. Denn es gibt eine extra Seite für private Grundstückseigentümer – mit maßgeschneidertem, reduziertem Fragenkatalog. neubau kompass-Redakteurin Kerstin Funke hat sich die Seite Grundsteuererklaerung-fuer-privateigentum.de für Sie genauer angesehen.

| Allgemein

Interview mit Hifi-Experte Stefan Weiß – was Sie beim Kauf und Aufbau einer Hifi-Anlage beachten sollten

Die neue Wohnung ist gekauft. Nun gilt es, die passende Einrichtung zu finden. Wenn hierzu auch eine Musikanlage gehören soll und dabei Wert auf guten Klang gelegt wird, ist eine Hifi-Anlage die richtige Wahl. Wir haben den Hifi-Experten und Studiobesitzer Stefan Weiß aus Ergoldsbach gefragt, worauf es beim Kauf und Aufbau einer Hifi-Anlage ankommt und wie die Zimmergröße, Architektur und Möblierung den Klang beeinflussen.

| Bauen

„Grüner“ Beton verbessert den ökologischen Fußabdruck der Baubranche

Das deutsche Klimaschutzgesetz gibt dem Gebäudesektor ehrgeizige Ziele vor. Bis zum Jahr 2030 sollen die Emissionen um 65 Prozent gegenüber 1990 zurückgehen. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen besteht im Einsatz umweltfreundlicher Baustoffe. Experten sprechen bereits von „grünem Beton“. Was das ist, wie und wo er bereits eingesetzt wird, lesen Sie in diesem Beitrag.

| Allgemein, Förderprogramme

+++Neubauförderung für energieeffiziente Gebäude ab dem 20. April wieder möglich +++

Nach rund drei Monaten Pause geht es jetzt weiter mit der Förderung beim Kauf von energieeffizienten Neubauprojekten. Ab dem 20. April wird es wieder möglich sein, bei der KfW Anträge zur Förderung von „Effizienzhaus / Effizienzgebäuden 40 (EH/EG40) – Neubauförderung mit modifizierten Förderbedingungen“ zu stellen. Die Mittel sind gekürzt und das gesamte Fördervolumen beträgt 1 Milliarde Euro. Die Förderung ist befristet bis zum 31.12.22. Also gilt auch hier: schnell sein und nicht zu lange mit den Anträgen warten. Lesen Sie alle Fakten zur neuen Förderung.