Louise 31

Neubau von 35 Eigentumswohnungen

Objekt-ID: 8251
15.775 Aufrufe

bezugsfertig

auf Anfrage

Einheiten

35

Kategorie

Gehoben

Wohnflächen:

  • ca. 31 bis 169 m²

Kaufpreise:

  • 115.000 EUR - 660.000 EUR

Angebot

1 - 4 Zimmer

Lage

Louisenstraße 31, 01099 Dresden

Entfernungen (Luftlinie) zum Bauobjekt
Großraum Dresden
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 0 Stern
Stadt/Ort Dresden
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 0.5 Stern
Stadtteil Neustadt
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 1 Stern
  • Lagebewertung 0 Stern

Infotelefon:

0351 818 07 18

Anbieter:

Villa Nova Dresden
Tieckstraße 21
01099 Dresden

weitere Informationen:

www.louise31.de

Nur noch 7 Appartements und 2 Ladengeschäfte im Vorderhaus vakant!



Louise 31

Modern wohnen in bester Lage - Investition mit Zukunft


Wohnen und Wohneigentum erwerben - Louise31 ist die perfekte Adresse: in einer der schönsten Städte Deutschlands und in einem ihrer beliebtesten Wohngebiete. Wenn Sie ein Stadtdomizil in optimaler Lage suchen, verwirklichen Sie sich hier Ihren Wohn(t)raum und schaffen mit der Investition in die Immobilie Louisenstraße 31 in Dresden-Neustadt einen zukunftssicheren Wert.

Bilder zum Neubau Louise 31


Das Projekt

Hochwertiges Eigenheim und gute Kapitalanlage


Für all diejenigen, die an einem der beliebtesten Wohnareale in einer der schönsten Städte Deutschlands wohnen und Eigentum erwerben wollen, ist die Wohnanlage Louise31 die perfekte Adresse. Familien, die ein Stadtdomizil in wirklich urbaner Lage suchen - mit der Investition in die Immobilie Louisenstraße 31 in Dresden-Neustadt verwirklichen sie sich ihren Wohn(t)raum und schaffen einen zukunftssicheren Wert. Hier wird die Firma Villa Nova eine moderne Wohnanlage, bestehend aus zwei Gebäuden mit Appartements und großzügigen Wohnungen, zusammen 35 Wohneinheiten und Tiefgarage, auf einem Grundstück in bevorzugter Lage errichten.

Der Standort ist einerseits geprägt von für den Stadtteil "Äußere Neustadt" typischer geschlossener Gründerzeitbebauung über Straßenzüge mit einer Vielzahl von Kneipen, angesagten Clubs, Kinos, Cafés, Galerien, trendigen Klamottenläden und vielen anderen Attraktionen. Zum anderen bildet das geschlossene Areal an der Louisenstraße geradezu eine Idylle der Ruhe im Trubel des Viertels. Hier gibt es nur wenig Bebauung, dafür Bäume und anderes Grün.

Die Gestaltung der neuen Wohnanlage Louise31 ist zukunftsorientiert und funktionsgerecht. Sie führt die Tradition des Bauhauses konsequent in die Anforderungen und Erwartungen des 21. Jahrhunderts. Dabei geht Villa Nova keine Kompromisse zugunsten von Modetrends bei der Gestaltung der Grundrisse und der Ausstattung ein.

Großzügige Raumhöhen und große Fensterflächen, Holzböden und Fußbodenheizung garantieren Helligkeit und Behaglichkeit. Regenerative Fernwärme und hochwertige Dämmung und Verglasung sorgen für außerordentliche Energieeffizienz. Ökologie und Sparen sowie Komfort und Großzügigkeit schließen sich nicht aus, sondern ergänzen sich.


Bilder zum Neubau Louise 31

Top-Ausstattung

Highlights auf einen Blick


  • KfW 55 Energieeffizienzhaus nach EnEV 2014 entsprechend zinsgünstiges KfW-Darlehen + Tilgungszuschuss
  • 2,60 m Deckenhöhe
  • Fußbodenheizung in allen Räumen
  • Parkett in allen Wohnräumen
  • Große Balkone und Terrassen mit Echtholzbelag
  • Bodengleiche Duschen
  • Elektrische Rollläden
  • Erdgeschosswohnungen mit großem Gartenanteil
  • Bodentiefe Fenster
  • großzügige Tiefgaragenstellplätze


Die Lage

Dresden Neustadt - Szene erleben!


Ein buntes Völkchen von Siedlern ließ sich bereits gegen Mitte des 16. Jahrhunderts "auf dem Sande" vor den rechtselbigen Mauern der Dresdener Festung nieder: Handwerker aus Böhmen, Flößer und Holzhändler, Fuhrleute, Gärtner, Schneider und Wäscher und natürlich Gastwirte. Ein Großteil davon: Gestrandete, Flüchtlinge und Andersgläubige. Sie alle trachteten danach, im Abglanz der Residenzstadt, welche unter König August ("dem Starken", 1670 - 1733) prosperierte wie kaum eine andere Stadt Deutschlands, ihr Glück zu machen. Bald war der "neue Anbau auf dem Sande" für die Versorgung der Residenz und des Hofes unverzichtbar. Bereits August III. sah sich 1744 genötigt, das Reglement vor den Nordtoren der Festung zu ändern, um Verkehr und Wirtschaft zu regulieren und zu fördern. Landbaumeister Julius Heinrich Schwarze wurde 1747 beauftragt, eine "Conception" zu entwickeln, welche dem wilden Bauen "auf dem Sande" ein Ende bereiten sollte.


Bilder zum Neubau Louise 31