Logo neubau kompass AG

Swinging Corners

Neubau von 30 Eigentumswohnungen

+++ Dieses Bauvorhaben ist abverkauft. +++

Baugesellschaft Gut Lewitz GmbH

Baugesellschaft Gut Lewitz
Mehr Info zum Bauträger

Projektdetails

Adresse

Eugen-Kaufmann-Straße / Leberecht-Migge-Anlage, 60437 Frankfurt am Main / Riedberg

Wohntyp

Eigentumswohnung

Preis

Auf Anfrage

Zimmeranzahl

Auf Anfrage

Wohnfläche

Auf Anfrage

Bezugsfertig

Auf Anfrage

Einheiten

1

Kategorie

Luxus

Entfernungen

anzeigen


Entfernungen (Luftlinie) zum Bauobjekt

Flughafen Frankfurt am Main (FRA)

14.7 km

Frankfurt Hauptbahnhof (ICE)

8.4 km

Frankfurt Zentrum (Alte Oper)

7.8 km


Objekt-ID: 10895

Aufrufe: 11.189

Projektbeschreibung

Bild zum Neubauprojekt Swinging Corners

Der Riedberger Westflügel

Ein einzigartiges städtebauliches Konzept



Mit dem Westflügel entsteht ein Wohnviertel mit einem äußerst anspruchsvollen ästhetischen Gesamtkonzept. In einem komplexen Planungsprozess wurde die Fachkompetenz von Architekten, Landschaftsplanern, Designern, des Stadtplanungsamtes und der HA Stadtentwick lungsgesellschaft gebündelt, um eine Planung "aus einem Guss" zu erzeugen.

Die Lage von "Swinging Corners"

Die eigenen "vier Wände" im Herzen des Westflügels



Das Grundstück des Gebäudeensembles "Swinging Corners" mit gemeinsamer Tiefgarage liegt in einer leicht nach Westen und Süden ansteigenden Nord-Süd-Ausrichtung an der Ecke Eugen-Kaufmann-Straße und Leberecht-Migge-Anlage. Zentral im neuen, exklusiven Quartier "Westflügel" gelegen, gehört das Ensemble zu den ruhigsten Bereichen des Stadtteils. Die östlich des Grundstücks verlaufende Ilse-Bing- Straße wird als Geh-und Fahrradweg erstellt. Westlich des Grundstückes trennt eine Grünanlage die "Swinging Corners" vom Straßenverkehr der Leberecht-Migge-Anlage. Weitere attraktive Grünanlagen und öffentliche Einrichtungen wie z.B. eine Kita liegen in Gehweite.
Bild zum Neubauprojekt Swinging Corners
Bild zum Neubauprojekt Swinging Corners

Das architektonische Konzept

Das Haus ist die Wohnhülle, um das Leben in all seinen Facetten zu genießen



Bei der Entwicklung des Gebäudeensembles "Swinging Corners" standen zum einen die städtebauliche Vorgabe, geschwungene Formen aufzugreifen und zum anderen unser Anspruch, Wohnräume mit klaren Strukturen zu entwickeln, im Mittelpunkt. Jede Wohnung soll zudem über eine nutzbare Fläche im Freien verfügen, die so angeordnet ist, dass die Privatsphäre der jeweiligen Wohneinheit gewahrt bleibt.

Auf Basis dieser auf den ersten Blick nur schwer zu vereinbarenden Vorgaben, schufen 1100 Architekten Riehm + Piscuskas BDA ein architektonisches Konzept für drei Mehrfamilienhäuser, die zwar die gleichen konstruktiven Rahmen (Außenwände, Treppenhäuser, etc.) haben, jedoch von Geschoss zu Geschoss deutlich unterschiedliche Grundrisse aufweisen. Die gewinkelten Formen der Außenfassade werden von geschossweise unterschiedlich schwingenden Bändern, die sich aus den Balkonen ergeben, eingefasst. Unterschiedlich angeordnete Loggien an den geschwungenen Balkonflächen erzeugen zusätzliche Volumeneinschnitte, welche die Gesamtkomposition verstärken.

Jede Wohnung verfügt über eine in den Wohnbereich (Essen / Küche / Wohnen) einbezogene Loggia mit bodentiefen Fenstern, die den Übergang von innen nach außen fließend erscheinen lässt und für Helligkeit sowie ein großzügiges Raumgefühl sorgt. In den Obergeschossen sind alle Balkone mit geschlossenen Geländern ausgestattet, die zum einen als Sichtschutz und zum anderen als formgebende Elemente fungieren.

Im Erdgeschoss sind großzügige Terrassenflächen angeordnet und teilweise durch Hecken eingefasst. Durch das besondere architektonische Konzept der "Swinging Corners" sind die Loggien der jeweiligen Geschosse so angeordnet, dass ein direkter Blickkontakt z.B. zwischen zwei Terrassen oder Balkonen des gleichen Gebäudes erschwert ist und somit die geforderte Privatsphäre jeder Wohnung garantiert ist.
Bild zum Neubauprojekt Swinging Corners

Die Wohnungen

Ausstattungsmerkmale für ein exklusives Wohnerlebnis



Die drei Mehrfamilienhäuser werden auf einer gemeinsamen Tiefgarage erstellt, von der die Treppenhäuser aller drei Gebäude erreicht werden können. Durch die Gebäudestellung wird eine nach Osten orientierte Hoffläche geschaffen, die der barrierefreien Erschließung der drei Mehrfamilienhäuser sowie deren Nebengebäuden dient und als zusammenhängende Gartenanlage gestaltet wird.

Im Bauteil III wurde die barrierefreie Erreichbarkeit der Wohnungen und entsprechender Räume gemäß Hessischer Bauordnung für die gesamte Wohnanlage zusammenhängend nachgewiesen. In der Tiefgarage wurden vier behindertengerechte Parkplätze in direkter Nähe zu Bauteil III geplant.

Das Grundstück des Gebäudeensembles wird zu den öffentlich angrenzenden Straßen und Gehwegen durch eine Sockelmauer, mit Zaun und Hecke abgegrenzt. Entlang der Südgrenze wird der Einblick und das Betreten des Grundstücks ausschließlich mittels Pflanzung aus heimischen Sträuchern verhindert. Die Begehbarkeit der direkten Fenstervorflächen wird durch eine bodendeckende Bepflanzung als Abstandshalter erschwert und die Wohnungen im Erdgeschoss so zusätzlich vor Einblicken abgeschirmt. Der Hofbereich und die angrenzenden Rasenflächen sind für gemeinschaftliche Nutzung als Spielplatz, Grillplatz, Liegewiese etc. vorgesehen.
  • Fußbodenheizung
  • Loggiabereich mit bodentiefen Fenstern
  • Echtholzparket
  • Energie-Effizienz KfW 55 (EnEV 2014)
  • EDV-, Telefon- und Antennenanschlüsse in jedem Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer
  • Gemeinschaftliche SAT-Anlage
  • Hochwertiger, elektrisch bedienbarer Sonnenschutz als textiler Screen
  • Auswahl an hochwertigen Fliesen
  • Tiefgaragenstellplatz für jede Wohnung
  • Personenaufzug in jedem Treppenhaus
  • Abstellraum im Keller für Kinderwagen neben jedem Treppenhaus
  • Kellerabstellraum für jede Wohnung
  • Waschmaschinenanschluss sowohl in der Wohnung als auch im Keller
Bild zum Neubauprojekt Swinging Corners
Bild zum Neubauprojekt Swinging Corners
Bild zum Neubauprojekt Swinging Corners

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen zum Bauvorhaben sind ein redaktioneller Beitrag der neubau kompass AG. Er dient ausschließlich Informationszwecken und stellt kein Angebot im rechtlichen Sinne dar. Die angebotenen Inhalte werden von der neubau kompass AG nach § 2 TMG veröffentlicht und kontrolliert. Informationen zu einer etwaigen Provisionspflicht sind beim Anbieter zu erfragen. Alle Angaben, insbesondere zu Preisen, Wohnflächen, Ausstattung und Bezugsfertigkeit sind ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.

Bauträger

Baugesellschaft Gut Lewitz
Matisse Weg 12, 60439 Frankfurt am Main
Baugesellschaft Gut Lewitz GmbH

Weitere Projekte in der Nähe

Objekttypen in Frankfurt am Main

Stadtteile Frankfurt am Main

Immobilien-Standorte nahe Frankfurt am Main Entfernung zu Frankfurt am Main bis 20 km