kfw-foerderprogramm-wohneigentum-fuer-familien

Förderprogramm „Wohneigentum für Familien“

Allen Meldungen zu Inflation, Zinsen und Heizkosten zum Trotz: Heute haben wir einige gute Nachrichten für Sie. Der Bund hat die Neubauförderung um 400 Millionen EUR aufgestockt und Familien mit geringem bis mittlerem Einkommen dürfen sich über das KfW-Förderprogramm „Wohneigentum für Familien“ freuen. Start: 1. Juni 2023. Lesen Sie alle Fakten rund um das neue KfW-Förderprogramm für Familien (WEF 300).  

Das neue KfW-Förderprogramm mit einem Gesamtvolumen von 350 Millionen Euro gilt für den Bau oder Erwerb einer Neubau-Immobilie in den ersten zwölf Monaten nach Bauabnahme. Es kombiniert die seitens der Politik immer wieder geforderten Punkte Familienförderung beim Immobilienkauf mit den Anforderungen an Energieeffizienz. 

Update: Im Oktober 2023 wurde das Förderprogramm „Wohneigentum für Familien“ aufgestockt. Lesen Sie alle Änderungen zur beliebten und immer noch möglichen KfW-Förderung für Familien.

So fördert das Programm Familien beim Immobilienkauf

Die Förderung läuft über zinsgünstige Kredite von bis zu 240.000 EUR pro Familie. Die Zinsen werden zwischen 2 und 4 Prozent liegen und die Zinsbindung beträgt zehn Jahre. Wie hoch der Förderbetrag tatsächlich ausfällt, richtet sich nach der Anzahl der im Haushalt lebenden minderjährigen Kinder und der erzielten Energieeffizienz des Neubaus. Um die Förderung zu erhalten, ist es wichtig, dass der Neubau bestimmte Kriterien hinsichtlich der Energieeffizienz erfüllt. 

KfW-Förderprogramm für Familien: Pro Kind gibt steigt die Einkommensgrenze um 10.000 EUR an. Bild: pexels/Agung Pandit Wiguna

Voraussetzung 1: Ein Neubau im Effizienzhaus 40 Standard

Das neue Förderprogramm (WEF 300) gilt für Neubau-Immobilien, die den Effizienzhaus Standard 40 (EH 40) erfüllen und dem Status „Klimafreundliches Wohngebäude“ entsprechen. Dazu gehört, dass zur Wärmeerzeugung ausschließlich erneuerbare Energien genutzt werden. Und: Während des gesamten Lebenszyklus des Gebäudes dürfen bestimmte Grenzwerte an Transmissionen – festgelegt im Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude nicht überschritten werden.

Erfüllt der Neubau neben diesen Transmissionswerten alle Kriterien des Qualitätssiegels, erhält er den Status „Klimafreundliches Wohngebäude mit QNG“ (Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“). Je nachdem, welche Kategorie Ihr künftiger Neubau erfüllt, fällt auch die Höhe des Darlehens aus. So kann eine Familie, die ein klimafreundliches Wohngebäude mit Qualitätssiegel erwirbt, sich je nach Anzahl der Kinder, über den maximalen Förderbetrag von 240.000 EUR freuen.

Voraussetzung 2: Maximales Jahreseinkommen von 60.000 EUR

Die zweite Voraussetzung für die Förderung bezieht sich auf das jährliche Einkommen. Mit dem Förderprogramm „Wohneigentum für Familien“ richtet sich die KfW Bank gezielt an Familien mit geringem bis mittleren Einkommen. Wie bei anderen Förderprogrammen der Kreditanstalt für Wiederaufbau, gelten auch hier bestimmte Einkommensgrenzen, um von dem Programm profitieren zu können. Um die Förderung in Anspruch zu nehmen, sollte das jährlich zu versteuernde Jahreseinkommen einer Familie mit einem Kind maximal 60.000 EUR betragen. Für jedes weitere im Haushalt lebende Kind unter 18 Jahren wird die Grenze um 10.000 EUR erhöht. 

Voraussetzung 3: Ersterwerb zur Eigennutzung

Eine weitere Voraussetzung für das neue Förderprogramm ist, dass die Familie ihre künftige Immobilie selbst bewohnt und zum Zeitpunkt der Antragstellung keine weitere Immobilie bislang erworben hat. Außerdem sollte sie nicht das frühere Baukindergeld (KfW-Programm 424) bezogen haben. 

Mann mit Tochter beim Bau des Eigenheims. Bild: pexels Tatiana Syrikova

Förderprogramm „Wohneigentum für Familien“: So stellen Sie den Antrag

Sie erfüllen alle Voraussetzungen für das Förderprogramm WEF 300? Dann steht einer erfolgreichen Antragstellung zur Unterstützung bei Ihrem Immobilienkauf kaum noch etwas im Wege. Wichtig ist, dass Sie den Antrag bei der KfW bis zu 12 Monate nach Bauabnahme, aber noch vor Unterzeichnung des Kaufvertrags stellen. Finden Sie weitere Informationen zur Antragstellung direkt auf dem Portal des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.  

Zusammenfassung: Das KfW-Förderprogramm „Wohneigentum für Familien“

  • Für Familien mit mindestens einem Kind
  • Zinsgünstiger Kredit von bis zu 240.000 EUR
  • Voraussetzung mindestens Effizienzhaus Standard 40 (EH 40) 
  • Jährliche Einkommensgrenze bei einem im Haushalt lebenden Kind: 60.000 EUR. Plus 10.000 EUR für jedes weitere Kind.
  • Für Eigennutzer und den Ersterwerb einer Immobilie
  • Antragstellung vor Abschluss des Kaufvertrags 

Titelbild: © evgenyatamanenko

Wie nützlich waren diese Informationen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl 0

Noch keine Bewertungen vorhanden.

Diesen Artikel teilen
Seitenanfang