Kiezwohnen im Komponistenviertel

Neubau von 93 Eigentumswohnungen in sechs Gebäuden

Merken Teilen

Entfernungen (Luftlinie) zum Bauobjekt

Brandenburger Tor
5.9 km
Flughafen Berlin-Tegel (TXL)
10.6 km
Kurfürstendamm (Kudamm)
10.8 km
Hauptbahnhof Berlin (ICE)
6 km
Flughafen Berlin Brandenburg
19.3 km
Flughafen Berlin-Schönefeld (SXF)
19.7 km
Potsdamer Platz
6.4 km

Projektdetails

Dieses Bauvorhaben ist abverkauft.
Meyerbeerstraße 10-12-14, Gürtelstr. 7-9, 13088 Berlin / Weißensee
Wohntyp
Eigentumswohnung
Preis Auf Anfrage
Zimmeranzahl 2 - 5 Zimmer
Wohnfläche 85 m²
Bezugsfertig Ende 2015
Einheiten 93
Kategorie Gehoben
Objekt-ID 7917

Anschrift Schauraum:

neben der Baustelle

Gürtelstraße / Ecke Gounodstraße 1-3

13088 Berlin-Weißensee

Öffnungszeiten Schauraum:

Dienstag und Samstag
15 bis 18 Uhr
sowie jederzeit nach Vereinbarung.

Kiezwohnen im Komponistenviertel






Komponistengärten

ein Ensemble aus Tradition und Harmonie


Das Ensemble Komponistengärten steht in der Tradition klassischer Berliner Wohnungsbauten. Die Mischung aus gediegener Vorstadt-Idylle im Stil der Gründerzeit und eleganter Moderne findet sich in dieser Ausprägung kaum anderswo, wobei sich die besondere Lebensqualität aus dem Konzept erschließt: Im Einklang mit der Natur unter Einbeziehung traditioneller Werte. Abwechslungsreich wie die Natur stellen sich die sechs individuell gestalteten Häuser mit unterschiedlichen Fassaden, großem abgeschlossenen Hofgarten und altem Baumbestand in unmittelbarer Nachbarschaft dar. Nach Osten hin öffnet sich das Quartier zu einer großen Freifläche mit Spielplatz. Und beschwingt wie Musik streichelt die unterschiedliche architektonische Gestaltung die Sinne. Einem Capriccio gleich schmücken sich die sechs Häuser mit Namen aus der Musik: Toccata, Prélude, Étude, Sonata, Kantate und Scherzo.

Bilder zum Neubau Komponistengärten







Ausstattung

ein rundum stimmiges Arrangement

Bilder zum Neubau Komponistengärten
Ein hohes Niveau in der Ausstattung prägt alle Wohnungen. Für gemütliche Wärme an kalten Wintertagen sorgen Wärmeschutzverglasung und Fußbodenheizung unter dem in allen Zimmern verlegten Eichenparkett. Sonnige Sommertage lassen sich in jeder Wohnung mit einem Frühstück auf dem Balkon oder auf der eigenen Terrasse begrüßen. Die 3-fach-Verglasung der hochwertigen Holzfenster bietet auch an heißen Tagen angenehme Raumtemperaturen. Die meisten Wohnungen verfügen über ein zweites Bad und einen separaten Abstellraum.
Alle Etagen sind über Aufzüge erschlossen, einschließlich Keller und Tiefgarage. Fast alle Wohnungen sind barrierefrei zugänglich. Die Badkeramik, Armaturen, Tür- und Fensterbeschläge sowie das Schalterprogramm können individuell gestaltet werden.

Selbstverständlich wird der Baustandard nach EnEV 2009/KfW 70-Energieeffizienzhaus erfüllt.







Die Architektur

feinfühlig und elegant gibt sie den Takt vor


Wir haben mit den Komponistengärten versucht ein Projekt zu entwickeln, bei dem es sowohl um das individuelle unverwechselbare Einzelgebäude als auch um das Zusammenspiel im Ensemble geht. So entsteht eine einzigartige Adresse mit einer prägnanten Architektur-Sprache in einem natürlich gewachsenen Umfeld. Stephan Höhne, Architekt



"Architektur ist gefrorene Musik", schwärmte einst Arthur Schopenhauer. Sinnfällig wie kaum anderswo verwirklicht sich diese Analogie in den Komponistengärten, denn Komposition und Architektur haben einiges gemeinsam: Beide fügen sich aus einzelnen virtuosen Elementen harmonisch zu einem großen Ganzen zusammen, das, wenn es gelingt, weit in die Zeit hinein gefällt, ja begeistert.

Das im Stil des modernen Klassizismus gehaltene Gesamtensemble setzt sich aus sechs miteinander verbundenen unterschiedlichen Einzelhäusern zusammen, die sich um eine grüne Hofanlage gruppieren. Somit verbinden sich die Vorzüge moderner und komfortabel ausgestatteter Wohnungen mit dem entspannten Charme der Vorstadt. Ganz im Sinne umweltbewusster Stadtbewohner mit dem Anspruch auf urbanes, aber zugleich auch naturnahes Wohnen.

Bilder zum Neubau Komponistengärten






Berlin Weissensee

Im Einklang mit Stadt und Natur


Die Bezirke Pankow, Weißensee und Prenzlauer Berg sind zum Verwaltungsbezirk Pankow verschmolzen. Neben dem Szeneviertel Prenzlauer Berg hat sich Weißensee gleich nebenan seinen eigenständigen Charakter bewahrt. Ruhepol ist der Namensgeber des Stadtteils, der Weiße See, inmitten einer weitläufigen Parkanlage mit Strandbad, historischem Milchhäuschen, Kinderspielplätzen, mit Tiergehege und Freilichtbühne, wo alljährlich im August das Blumenfest als Kultur- und Musikfestival stattfindet. Eine stille Sehenswürdigkeit stellt der Jüdische Friedhof als größter in Europa dar. Ganz nahe an den Komponistengärten liegt das Ortszentrum am Antonplatz mit seinem bunten Wochenmarkt und dem traditionsreichen Kino Toni. Ein einziges Mal rückte Weißensee ins internationale Rampenlicht, als am 19. Juli 1988 auf der damaligen Radrennbahn über 200.000 Fans Bruce Springsteen bei seinem größten Konzert aller Zeiten begeistert feierten.


Rechtlicher Hinweis: Die Informationen zum Bauvorhaben sind ein redaktioneller Beitrag der neubau kompass AG. Er dient ausschließlich Informationszwecken und stellt kein Angebot im rechtlichen Sinne dar. Die angebotenen Inhalte werden von der neubau kompass AG nach § 2 TMG veröffentlicht und kontrolliert. Informationen zu einer etwaigen Provisionspflicht sind beim Anbieter zu erfragen. Alle Angaben, insbesondere zu Preisen, Wohnflächen, Ausstattung und Bezugsfertigkeit sind ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten.

Weitere Objekte in der Nähe

Objekttypen in Berlin

Stadtteile Berlin

Immobilien-Standorte nahe Berlin

Entfernung zu Berlin bis 20 km